Mein Praktikum im Café Lotti

Hallo, mein Name ist Karen, ich bin 14 Jahre alt und habe mein Schülerpraktikum im Café Lotti gemacht. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch erzählen, wie die zwei Wochen so für mich waren.

An meinem ersten Tag war ich total nervös und viel zu früh da. Als ich dann reinkam, hat mich Kim aber ganz nett empfangen und mich gleich in die Vorbereitungen mit eingespannt: Stühle runterstellen, Tische wischen, eindecken und vieles mehr.

Als das Café dann aufgemacht hat, habe ich erstmal hinter der Theke gearbeitet und alles beobachtet. Dann habe ich mich langsam ans abräumen und raustragen von Speisen und Getränken getraut. Der Tag ging dann auch ganz schnell vorbei und am Ende des Tages war ich total glücklich, weil alles so gut geklappt hat und ich ganz umsonst so nervös war.

Die nächsten Tage im Service sind dann ganz gut gelaufen, ich habe Kim beim servieren und abräumen geholfen und mich jeden Tag schon wieder auf die lieben Lottis gefreut. Nur mit dem iPod zum Bestellung aufnehmen hatte ich etwas zu kämpfen. 🙂

Mein Lieblingsort: die Küche!

Die zweite Woche bin ich dann in die Küche gewechselt, das hat mir richtig gut gefallen! Ich backe zuhause auch schon gerne Kuchen und fand es toll, im Café Lotti die vielen Küchenutensilien auszuprobieren und so viele Kuchen zu backen. 7 Stück habe ich in dieser Zeit gemacht!

Anfangs war es etwas stressig, die ganzen Frühstücksgerichte zuzubereiten, aber mit der Zeit hatte ich den Dreh raus und inzwischen koche ich auch zuhause für meine Familie Lotti-Rührei.

Meine ersten Event-Erfahrungen

Mein Highlight war aber das Presseevent, eine Parfümpräsentation von Victorinox. Vormittags habe ich geholfen, die Speisen für das Event vorzubereiten. Danach hatte ich weniger zu tun und konnte ein bisschen bei der Veranstaltung zuschauen und auch etwas von dem Essen probieren. Das war eine richtig interessante Erfahrung, da man ja normalerweise nicht zu solchen Events eingeladen ist und so mal einen Blick hinter die Kulissen bekommt. Zum Dank für die gute Arbeit haben wir dann alle noch ein Parfüm geschenkt bekommen.

Die zwei Wochen waren richtig interessant und haben sehr viel Spaß gemacht. Es war ganz anders als Schule und eine ganz neue Erfahrung für mich. Das Café Lotti ist für ein Praktikum sehr gut geeignet, weil man gleich richtig anpacken und mitarbeiten kann und nicht nur zuschaut und ich freue mich schon, die Lottis jetzt öfter mal zu besuchen 🙂