Auf dem Weg zur persönlichen Marke

Heute erzähle ich euch meine ersten Schritten auf dem Weg zur Marke!

Hallo ihr Lieben!
In meinem letzten Blogpost habe ich euch erzählt, dass ich gerade an meinem persönlichen Markenaufbau für „Sabrina Lorenz“ arbeite, da ich in den nächsten Jahren noch mehr als Beraterin für andere Unternehmen und auch als Speakerin mein Wissen und meine Erfahrung vermehrt an andere weitergeben möchte. Was ich dafür gerade tue, möchte ich euch in diesem Beitrag verraten und euch den ein oder anderen Impuls mitgeben.

1. Wer bin ich und wie möchte ich wahrgenommen werden?
Jeder von uns kennt es! Wenn man auf einen „neuen“, fremden Menschen trifft, entscheidet sich in den ersten drei Sekunden, wie wir diesen Menschen wahrnehmen und welches Bild wir uns von ihm machen.

Daher ist es für jeden von uns wichtig, dass er sich Gedanken darüber macht, wie er auf andere wirkt und vor allem, wie er eigentlich wahrgenommen werden möchte!

Aus diesem Grund beschäftige ich mich gerade mit den Fragen:

„Wer bin ich?“

„Wie wirke ich auf andere?“

„Wie will ich wahrgenommen werden?“

„Was sind meine persönlichen Werte?“

„Mit welchen Stärken kann ich anderen Menschen auf ihrem beruflichen Weg unterstützen?“

Denn nur wenn ich weiß, wer ich als Mensch bin, wer zu mir und meinen Werten passt und wie ich leben möchte, bin ich mit mir im Reinen und kann dadurch andere Menschen inspirieren.

2. Der perfekte Auftritt durch perfektes Stylings
Ganz nach der Redensart „Kleider machen Leute!“ habe ich mich mit Stylingcoach und Lotti-Partnerin Jasmin Leheta getroffen, die andere Menschen unterstützt, mit Hilfe von Kleidung das Beste aus sich herauszuholen und die gewünschte Wirkung zu erzielen. Da ich mich in den letzten Jahren weiterentwickelt habe und keine 20 mehr bin, war es für mich jetzt an der Zeit, dies auch mit Hilfe von Klamotten darzustellen.


Persönlichkeitsanalyse, Sichtung meines Kleiderschrankes und Shoppen!!!

Bei meinem ersten Treffen mit Jasmin ging es ihr darum, meine Persönlichkeit zu erkennen, zu erfahren, dass ich künftig als Unternehmerin wahrgenommen werden möchte und tolle Bühnenoutfits bekomme. Jasmin hat innerhalb weniger Minuten erkannt, wie ich „ticke“ und was mir wichtig ist.  Sie hat mir genau erklärt, welche Farbtöne zu mir passen, welche Farben und Materialien was aussagen und auf was ich künftig achten soll. Bei unserem gemeinsamen Shoppingtrip hat sie mir zu den tollsten Stücken verholfen, zu denen ich, ich gestehe, wohl nie gegriffen hätte. Jasmin hat einfach den richtigen Blick und erkennt sofort, was einem steht und was zu einem passt.
Jasmins Beratung hat mir zu einem neuen „äußeren Ich“ verholfen, das sich aber auf keinen Fall verkleidet anfühlt, sondern meine Persönlichkeit noch mehr zu Ausdruck bringt. Dieser Prozess hat mir ein ganz anderes, sichereres Auftreten beschert.

Kontakt:
Stylingcoach Jasmin Leheta

Hohenzollernstraße 86
80796 München
Telefon: 0163-64 63 956
E-Mail: jleheta@web.de
www.jasminlehetastyling.com

Vorher:
Am liebsten Jeans, Strickjacken, Pullis und Turnschuhe! Kleider und Röcke habe
ich zwar im Schrank, werden aber nicht so oft hervorgeholt. Manche Teile sind zu kurz, haben nicht die perfekte Form und Fehlkäufe und Schrankleichen gibt es auch genug! Auch die Farben und Materialien passen leider nicht zu mir.

Nachher:
Dank Jasmin sind Kleider und Röcke meine neuen Lieblingsstücke und die Hosen bleiben erstmal im Schrank.
Meine bunten Farben sind geblieben, ich weiß nun aber, wie ich mit den unterschiedlichen Materialen tolle Kombinationen kreiere, die
meinen Typ unterstreichen und das Beste aus mir herausholen.

3. Ein ganz besonderes Fotoshooting

Der nächste große Punkt auf meiner persönlichen To-Do-Liste auf dem Weg zur eigenen Marke war ein Fotoshooting bei meinen Freunden und Lotti-Partnern Florian und Jakob von Marek und Beier Fotografen.

Mein persönliches Lebensmotto und das vom Café Lotti ist: „Leave people better than you found them“, also, dass es Menschen nach einer persönlichen Begegnung, einem Gespräch oder einem Besuch im Café Lotti besser geht als vorher. Daher „finde“ ich Menschen, Freunde oder Geschäftspartner, die genauso denken wie ich. Florian und Jakob sind nicht einfach „nur“ Fotografen, sie erkennen genau den Menschen vor ihnen, fühlen wie dieser ist und was ihm wichtig ist. Florian gibt mir bei jedem Treffen etwas mit, das mir weiterhilft oder zum Nachdenken anregt. Er hat die Gabe, Menschen zu erkennen und zu „fühlen“ und sie mit Hilfe von Impulsen erkennen zu lassen, wie wertvoll sie sind.

Genauso war es auch bei unserem Fotoshooting. Nach einem Vorgespräch bei dem geklärt wurde, für was ich die Fotos brauche, was ich damit sagen möchte und wie ich wirken will, ging es also los.

Nachdem ich eine Stunde von Makeup- Artistin Maria geschminkt und gestylt wurde, ging das Shooting los. Florian und Jakob haben durch Worte und ihrer eigenen Körpersprache mein persönliches innerstes Ich aus mir herausgeholt, mir Sicherheit gegeben und mir dabei geholfen, mich zu spüren und meine Stärken auszudrücken. Als ich beim Nachgespräch meine Fotos zu sehen bekommen hab, bekam ich feuchte Augen. Sie haben mir geholfen mich so zu sehen und zu erkennen, wie ich es vorher noch nie getan habe.

Hier sind ein paar Fotos und mein Film vom Shooting!

Kontakt:
Marek & Beier Fotografen
Engelhardstr. 29
81369 München
Tel. 01577 1975 457
info@marekbeier.de
www.marekbeier.de