Warum Networking so wichtig ist

Im heutigen Blogpost erzähle ich euch vom IHK Unternehmerinnentag am Dienstag und stelle dar, warum Netzwerken so wichtig für den Erfolg ist und welche Veranstaltungen ich am liebsten besuche.

Der IHK Unternehmerinnentag 2017

Am Dienstag war der IHK Unternehmerinnentag, bei dem ich als eines von 12 Role Models vorgestellt wurde. Der Tag stand unter dem Motto „Digitalisierung“ und begann mit einer Keynote von Alissija Iljaitsch und einer Rede der bayerischen Staatsministerin Ilse Aigner.

Dann wurden wir 12 Role Models auf die Bühne geholt und vorgestellt. Ich fühle mich sehr geehrt, dass die IHK mich als unternehmerisches Vorbild ausgewählt hat und ich mit diesen tollen Frauen, die auch schon so viel erreicht haben, in einer Reihe stehen darf.

Es war wirklich toll, die Geschichten der anderen Unternehmerinnen zu hören, die alle so unterschiedlich aber allesamt sehr beeindruckend waren. Es war ein bunter Mix aus allen Branchen und Altersgruppen und es ist schön zu sehen, dass alle die gleiche Power und die gleichen Ziele vor Augen haben und sich gerne austauschen wollen. Im Anschluss an die Vorstellung fanden verschiedene Workshops rund um das Thema Digitalisierung statt, unter anderem mit Beate Mader (visionhochdrei.de) , Sigrid Hauer (EBH), Monika Thoma (Die Webkönigin) und Maren Martschenko (zehnbar.de), die ich alle schon bei früheren Veranstaltungen kennenlernen durfte und sehr bewundere. Das Besondere an den Workshops war die Stimmung, da alle Frauen sehr aktiv mitgewirkt haben und offen waren für die vielen Impulse, die man dort sammeln konnte.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Kabarett der wunderbaren Lisa Fitz.

Warum du Netzwerkveranstaltungen besuchen solltest

Beim Unternehmerinnentag wurde mir mal wieder bewusst, wie gerne ich solche Netzwerkveranstaltungen besuche. Es fühlt sich oft an wie ein Klassentreffen, da man sich oft von vorherigen Veranstaltungen bereits kennt und freut sich zu hören, was es bei den Anderen Neues gibt. Alle sind immer sehr offen und es gibt kein Konkurrenzdenken zwischen uns. Im Gegenteil, man freut sich, sich auszutauschen und dem Anderen weiterzuhelfen. Gleichzeitig kann man sich immer auf den Anderen verlassen, wenn man einmal Hilfe braucht. Noch dazu trifft man immer wieder neue Leute, die sich untereinander oft bereits schon kennen und so wächst ein richtiges Netzwerk zusammen. München ist eben doch ein großes Dorf 🙂

Ich bin der Überzeugung, dass, wenn man weiß wer man selbst ist, auch leichter Menschen findet, die zu einem passen und die dann untereinander auch wieder zueinander finden. Diese Entwicklung konnte ich in den letzten Jahren immer öfter in meinem Umfeld beobachten und ich bin immer wieder erstaunt, welche Verbindungen sich daraus ergeben.

Meine Veranstaltungsempfehlungen

Ich genieße es sehr, dass in München so viele tolle Veranstaltungen stattfinden und eine richtige Unternehmer-Community heranwächst. Umso schwieriger ist es oft, aus den vielen Veranstaltungen einige auszusuchen. Meine Veranstaltungsempfehlungen für die kommenden Monate sind:

Female Tech Leaders: Diese Gruppe setzt sich für mehr Gleichberechtigung in der Unternehmenswelt, speziell in den technischen Branchen, ein und organisiert regelmäßig tolle Workshops wie den Public Speaking Workshop: zur Veranstaltung

Female Future Force: Edition F organisiert unter dem Titel „Female Future Force“ immer wieder inspirierende Community-Events und ich freue mich schon auf die Veranstaltung nächsten Donnerstag: zur Veranstaltung

Bits & Pretzels: Die Bits & Pretzels ist eine der größten Gründerevents Deutschlands und ein Muss für Unternehmer in München. Letztes Jahr wurden Speaker wie Richard Branson oder Kevin Spacey für einen Vortrag eingeladen und ich bin schon gespannt auf dieses Jahr: zur Veranstaltung