Ich muss Euch was sagen!

Cafe Lotti Einrichtung

Das wird vermutlich der für mich am schwersten zu schreibende Blogbeitrag, denn ich möchte euch hiermit sagen, dass ich zum 31. Januar 2019, nach fast zehn Jahren, mit dem Café Lotti aufhöre und am 1. Februar mein Lotti an Anastasia und Mato übergebe.
Die beiden wollen das Lotti mit dem Team „in meinem Sinne“ weiterführen, um damit viele Menschen auch weiterhin glücklich machen.

Warum?

Ihr erinnert Euch vielleicht an meinen Blogbeitrag vom Januar 2018, in dem ich Euch erzählt habe, dass ich „nicht gescheit gesund war“. Diese Diagnose bzw. die Krankheit haben mich letztes Jahr verändert und mich sehr zum Nachdenken gebracht. Ich habe die neun Jahre Revue passieren lassen, mit vielen Menschen gesprochen, habe abgewägt, in mich hineingehört und -gefühlt, um dann zu dem Ergebnis zu kommen, dass diese tolle und sehr spannende Reise mit dem Café Lotti für mich nun zu Ende ist. Ich bin mittlerweile GESUND, aber die Krankheit hat mich in meinem „Denken verändert“ und mich in mich hineingehören lassen, was ich nun in Zukunft möchte.  Ich höre nicht auf, weil ich krank bin, sondern weil ich gemerkt habe, dass mein Körper und meine Seele mir damit etwas sagen möchten!

Im Oktober bin ich noch dazu 30 geworden und in ein neues Lebensjahrzehnt gestartet, so dass ich dieses Kapitel nun schließen und ein neues beginnen möchte.

Mein Friseur hat mich gefragt, ob ich mich als gescheitert betrachte und mein Kletterlehrer hat mich gefragt, ob ich „pleite“ bin?
Aber nein, ich bin weder pleite noch empfinde ich mich als gescheitert. Ich glaube, manche Menschen meinen, dass man genau aus diesen beiden Gründen aufhört, aber nein, ich steige am höchsten Punkt einfach nur aus.
Ich bin unglaublich dankbar für all die wundervollen Erfahrungen, Erlebnisse und Menschen der letzten neun Jahre und kann am Donnerstag, wenn ich abends allein im Lotti sitze und „tschüss“ sage, mich ganz in Frieden von all dem verabschieden.
Ich bin einfach wahnsinnig glücklich und dankbar für diese wundervolle Reise!

Wer übernimmt das Café Lotti?

Als die Entscheidung gefallen ist, dass ich das Lotti übergeben werde, habe ich für mich im Kopf eine „Liste“ erstellt, wie ich mir den oder die Käufer vorstelle und wünsche. Ich saß stundenlang mit vielen Interessierten zusammen, habe erzählt und sie ausgefragt, warum sie es kaufen wollen oder was damit geschehen soll.
Ihr glaubt gar nicht, wie emotional „herausfordernd“ es ist, die passenden (!!!) Nachfolger für  zu finden.
Das Universum hat mir dann Anastasia und Mato geschickt!

Witzigerweise habe ich Anastasia im Sommer schon kennengelernt, weil sie sich bei uns beworben hatte, aber dann kam Pat zurück und die Stelle war somit nicht mehr frei für sie.
Ihr Freund Mato und sie haben schon lange nach dem richtigen „Objekt“ gesucht und Anastasia war schon im Sommer total verliebt ins Lotti. Die beiden arbeiten seit Jahren in der Gastronomie und ihr Traum war wie bei mir damals, ein wundervolles Café zu haben und Menschen dort glücklich zu machen. Wir verstehen uns super, teilen die gleiche Liebe zu Menschen und das Schönste für mich ist, dass die beiden meine Gedanken und mein Motiv so weiterführen möchten und ihnen ganz wichtig ist, dass ich die Gründerin bin, die dieses Herzstück damals zum Leben erweckt hat.

Wie geht es mit dem Café Lotti weiter?Also,

Der Name bleibt, die Einrichtung bleibt, die Mitarbeiter bleiben, den Strickclub und Businesslunch für Selbstständige gibt es weiterhin und auch die Lotti-Speisekarte wird im Großen und Ganzen so bleiben!
Natürlich wird sich  im Laufe der Zeit auch mal etwas verändern, aber das ist auch gut so! Das Leben und auch ein Geschäft muss immer weitergehen, sich weiterentwickeln und darf sich eben auch verändern!

Ich wünsche mir für Anastasia und Mato, dass ihr alle die beiden auf dem Weg zu ihrem persönlichen Café-Traum mit dem „Lotti“ weiterhin so toll unterstützt wie mich!
Sagt gerne „Hallo“ und redet mit ihnen, damit sie einen tollen und leichten Start mit nun ihrem Café Lotti haben!

„Und was machst du dann, Sabrina?“

Diese Frage habe ich in den letzten Wochen auch immer wieder gehört und so richtig beantworten kann ich sie Euch leider (noch) nicht!
Ich möchte mir im Jahr 2019 eine Auszeit nehmen, vielleicht reisen, zur Ruhe kommen, mich mit mir beschäftigen und mir überlegen, bzw. in mich hineinhören, wie es ab 2020 für mich weitergeht. Und was ich mit der CAFÉBERATUNG und meiner Unternehmensberatung mache!

Wenn du mit mir in Kontakt bleiben möchtest, findest du weiter unten meine Kontaktdaten.

DANKE, DANKE, DANKE!
Und jetzt zum Schluss möchte ich noch allen DANKE sagen, die diese neun Jahre mit mir gegangen sind. Meinen Eltern, meinem Geschäftspartner Achim mit seinen Eltern und allen meinen Freunden, die mich über all die Jahre so tatkräftig unterstützt haben, an mich geglaubt und immer für mich da waren.

Meinem Mentor, bei dem ich mich immer melden konnte, wenn ich mal nicht weiter wusste und der immer die richtige Antwort für mich parat hatte.

Den vielen lieben Lottis, die ich kennenlernen und mit denen ich zusammenarbeiten durfte! Jeder von euch war eine Bereicherung für mich und ich möchte wirklich keinen von euch je missen! DANKE für eure oft jahrelange Unterstützung, euer tatkräftiges Engagement und die Liebe zum Café Lotti und unseren Gästen!

Danke auch an alle unsere Lotti-Partner, mit denen wir oft über viele Jahre so gut zusammengearbeitet haben. Auch danke an unsere Lotti-Event-Partner und alle, die wir über das Lotti-Netzwerk kennenlernen durften! Ich bin so dankbar, dass ich jeden von Euch kennen lernen durfte!

So und das größte DANKE geht nun an euch alle, die ihr das Lotti genauso liebt wie ich!
Dass ihr in all den Jahren so gerne zu uns gekommen seid, uns unterstützt habt durch eure Besuche, uns auch immer ehrliches Feedback gegeben habt, ohne das wir heute nicht da wären, wo wir sind und ich so viele von Euch persönlich kennenlernen durfte!
Danke für diese wunderbare gemeinsame Zeit mit Euch im Café Lotti!

Eure Sabrina Lorenz

Wenn du mit mir in Kontakt bleiben möchtest oder sehen möchtest, wo meine Reise hingeht:

Instagram: sabrina.lorenz

info@sabrina-lorenz.de

www.sabrina-lorenz.de

Fotoquellen:
-Marek & Beier
– Philipp Bachhuber
– Leo Amberg
– Prinz München
– Johannes Schimpfhauser
– privat, bzw, vom Lotti-Team

Cafe Lotti Job
Sabrina Lorenz_München