Jahresrückblick 2017: Was ist alles passiert?

Hallo ihr Lieben! Pünktlich zum Jahresende bzw. zum Jahresanfang habe ich unser Jahr 2017 noch einmal Revue passieren lassen und habe in die letzten 12 Monate zurückgeblickt: Was ist bei uns passiert und was hat sich getan? Und wenn man sich erst einmal hingesetzt und alles zusammengeschrieben hat, wird einem klar, wie viel so ein Jahr mit sich bringt! Um euch daran teilhaben zu lassen, gibt es hier einen kleinen Jahresrückblick mit 10 Dingen, die das Jahr 2017 für mich persönlich und für das Café Lotti gebracht hat.

1. Café Lotti

Dieses Jahr stand im Zeichen von einigen Qualitätsverbesserungen im Lotti. Wir haben unsere Lotti-Bibel, unser internes Handbuch, überarbeitet, genauso wie auch unser Controlling. Wir haben an Prozessen im Lotti gearbeitet und uns neue Kreationen überlegt. Außerdem arbeiten wir täglich an der Verbesserung unseres Service und versuchen das Lotti jeden Tag ein Stückchen besser zu machen. Es war ein relativ ruhiges Jahr, worüber man sich als Unternehmer freut, denn es kann immer irgendetwas sein. Genauso wie unsere Wasserschäden, die mich zum Ende des Jahres dann doch nochmal auf eine harte Probe gestellt haben. Auch wenn man „vorne“ nicht immer so viel sieht, passiert „hintendran“ doch so einiges, worüber ich bald berichten werde.

Café Lotti Blog

2. Lotti BLOG

Vor etwa einem Jahr haben wir unseren Lotti-Blog gestartet. Unser Ziel ist es, euch mit hinter die Kulissen zu nehmen. Wir haben euch in diesem Jahr etwas über die Gründung des Café Lotti erzählt, unsere geheimsten Lotti-Rezepte geteilt, Café-Tipps für andere Städte verraten und alle, die nicht bei unseren Themenabenden dabei sein konnten, bekamen eine Zusammenfassung über die Speaker und ihre Vorträge.

3. Lotti lädt ein

Nachdem wir 2016 viele unterschiedliche Events auf die Beine gestellt haben, dies aber nicht so funktioniert hat, wie ich mir das gewünscht hatte, haben wir das Konzept umgestellt und monatlich einen Themenabend veranstaltet. Dieser ist für uns Frauen ausgerichtet und umfasst alle Themen, die uns in unserem Leben beschäftigen oder uns weiterbringen sollen.
Die Abende waren so toll! Es waren so viele wunderbare Frauen da, tolle Speaker, die ihr Wissen mit uns geteilt haben und uns so Impulse für unser künftiges Leben gegeben haben. Hier findest du übrigens die neuen Events für 2018!

4. Mitarbeiter

Dieses Jahr war bei unserem Team das Jahr der Abschiede. Nach 5 Jahren hat uns Pat verlassen, da sein Weg weitergeht. Er möchte in absehbarer Zeit seinen eigenen Hof haben und hat dieses Jahr ein Modelabel mitgegründet, das ihn jetzt braucht. Auch unsere Annalena, die 2 Jahre unsere Onlinemarketingmanagerin war, hat ihr Studium beendet und einen 40-Stundenjob begonnen, so dass erstens keine Zeit mehr für´s Lotti bleibt und zweitens sie sich weiterentwickeln muss und das im Lotti Gelernte jetzt woanders einbringen kann. Oder Doreen, die eine unserer Wochenendküchenkräfte war hat einen Job in einer anderen Stadt angenommen.

Ich bin immer sehr traurig, wenn uns liebgewonnene Menschen aus unserem Team verlassen, weil ihre Reise „weitergeht“. Mein Ziel ist es, dass sich meine Mitarbeiter bei mir entwickeln sollen und dazulernen, ihre Stärken weiter ausbauen und deshalb muss ich sie nach einer gewissen Zeit weiterziehen lassen. Das schöne dabei ist, dass viele neue Lottis dazukommen, so wie z.B. Lea, die Annalenas Job übernommen hat und sich jetzt mit ihrem Charakter und ihren Stärken ins Team einbringt.

Was mir dieses Jahr bei unserer Weihnachtsfeier auch noch bewusst geworden ist, was für ein tolles Team ich habe und welche Familie wir eigentlich sind. Jeder mag jeden, es entstehen Freundschaften fürs Leben, wir unternehmen gemeinsam Dinge und unterstützen uns gegenseitig.

5. Praktikum im Café Lotti

Ganz wunderbare Erfahrungen für das gesamte Lotti-Team waren auch unsere vielen Praktikanten dieses Jahr. Zum einen die vielen Schülerpraktikanten, die sich das Lotti ausgesucht haben, als eins ihrer ersten Schritte in die Berufswelt zu machen und zum anderen die Praktiktanten, die mit dem Gedanken spielen, ein eigenes Café zu eröffnen und bei uns reinschnuppern, Dinge kennenlernen und unser Know-How bekommen. Von den Praktikanten selbst haben wir tolles Feedback und auch Anregungen bekommen, wie gut es ihnen bei uns und inmitten unseres Teams gefallen hat, wie gut unsere Prozesse funktionieren und z.B. unsere Conny, die überlegt, ein eigenes Café zu eröffnen, hat uns tolles Feedback gegeben, wie sie das Lotti erst von „außen“ wahrgenommen hat und nun festgestellt hat, dass es „innen“ genauso läuft. 🙂

6. Sabrina Lorenz

Dieses Jahr war ein Jahr der Vorbereitung. Ich habe euch ja Anfang des Jahres in einem Blogpost mitgenommen und erzählt, dass ich an meiner persönlichen Marke und an mir selbst arbeite und mir bewusst werde, wie es nach meinem Studium weitergeht. Ich habe mich damit auseinandergesetzt, was ich will und was ich nicht will, habe Freunde und Familie gefragt, was meine Stärken und Schwächen sind, um herauszufinden, was ich die nächsten Jahre alles machen möchte. Das Lotti habe ich nun seit 8 Jahren, konnte dadurch so viel erfahren und habe zusätzlich durch die schulische Ausbildung und viel Lesen und Gespräche mit anderen mein Wissen ergänzt. Nun steht natürlich die große Frage im Raum – und was kommt jetzt?

Genau deshalb habe ich mir darüber 2017 viele Gedanken gemacht, habe wunderbare Menschen kennengelernt und inspirierende Gespräche geführt, war auf vielen tollen Events, habe Vorträge gehalten und wurde sogar von der IHK für München und Oberbayern als Vorbild-Unternehmerin ausgezeichnet. Bald erzähle ich euch, wie es nun weitergeht.

7. Studium abgeschlossen

Ein großes schulisches Kapitel ist für mich am 1. Oktober zu Ende gegangen. Nachdem ich im April 2014 für fünf Monate meinen Betriebswirt bei der Handwerkskammer München gemacht habe, habe ich anschließend im September ein Studium an der Hochschule München begonnen. Dieses war berufsbegleitend und nennt sich BWL und Unternehmensführung. Ich konnte in diesen beiden Weiterbildungen alles Theoretische zu meiner täglichen Praxis lernen. Außerdem hatte ich so wunderbare Kommilitonen als Mitstreiter dabei, habe inspirierende Professoren als Mentoren gewonnen und konnte mein Wissen enorm ausbauen.

8. Café-Beratung

Meine Caféerfahrungen und das Gelernte aus meinem Studium habe ich dieses Jahr auch wieder an andere Cafébesitzer weitergegeben. Die einen, die schon ein Café haben, die aber möchten, dass Prozesse einfacher von der Hand gehen, ihr Marketing noch zielgerichteter funktioniert, die Probleme haben das richtige Personal zu finden oder Schwierigkeiten haben mit bestehendem Personal oder die anderen, die gerade dabei sind ein Café zu eröffnen und von mir Impulse fürs Konzept oder die Umsetzung bekommen haben.

Für mich ist es wahnsinnig schön und erfüllend, andere zu unterstützen und ich bin so stolz, wie toll sie das Gelernte dann umsetzen und ihren Weg weitergehen.

9. Reisen & Inspiration

Ein wichtiger Teil in meinem Leben und vermutlich auch in dem vieler von Euch ist das Reisen. Es tut so gut, aus dem Alltag auszubrechen, andere Länder und Kulturen zu entdecken, mit Menschen aus den unterschiedlichsten Kontinenten zu reden und überall mit offenen Augen durch den Tag zu gehen. Eine Reise kann in ein fernes Land gehen, ein Städtetrip in eine Hauptstadt Europas sein, aber auch ein Ausflug in die nähere Umgebung sein. Und doch ist es ein Abtauchen in eine andere Umgebung, die entspannt, inspiriert und einen für seinen Alltag Dinge erfahren lässt und einen weiterbringt.

10. Menschen

Unser Lotti-Leitbild besagt, dass bei uns der Mensch im Mittelpunkt steht und ich für mein Team und alle Menschen um mich herum als auch das gesamte Lotti-Team jeden Tag alles dafür tun, dass du als Gast glücklicher aus dem Lotti „rausgehst“ als du „reingekommen“ bist.

Daher stand dieses Jahr auch wieder ganz unter dem Zeichen „Mensch“. Es gab so viele Begegnungen mit tollen Menschen – im Lotti selbst, bei unserem Business-Lunch, unserem Strickclub als auch auf sämtlichen Events, Netzwerktreffen und Vorträgen auf denen ich dieses Jahr war. Jeder von uns hat einen interessanten Lebensweg und es ist so wertvoll sich gegenseitig auszutauschen, zu inspirieren oder dem anderen ganz einfach einmal nur zuzuhören.

Jetzt blicke ich aber voller Vorfreude ins neue Jahr und bin ganz gespannt auf das, was noch kommt und was 2018 für das Lotti und mich bereithält! Im nächsten Beitrag erzähle ich euch dann, was rund um´s Café Lotti 2018 auf unserem Plan steht und welche Vorsätze wir gefasst haben.

Alles Gute auch euch für das neue Jahr wünscht euch

Eure Sabrina